Platonov

Allgemein

 

Anton Tschechow | Theater Augsburg | 2016

Dramaturgie: Maria Linke
Musik: Jens Dohle
Bühne: Martin Miotk
Kostüm: Andy Besuch

Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg

»[…] dieser Platonov ist zauberhaft, wunderschön und kündet mit Macht von der Kraft des Theaters.«

Egbert Tholl, Süddeutsche Zeitung

Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg

»Da wird geprahlt, geschäkert, geschlägert, gesoffen und geheult, was das 1920 posthum entdeckte Frühwerk hergibt. Im Laufe eriner endzeitlichen betont feuchtfröhlichen Feier wird Titelheld Platonow, der seine Karrierepläne begraben musste und unglücklich verheiratet in der Dorfschule versauert, von mehreren Frauen aufs Deutlichste angebaggert und gerät völlig aus der Spur.«

Cornelia Fiedler, Theater heute

Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg

»Die Kameramänner laufen mitten über die Bühne, Perücken werden abgenommen, das Bühnenbild umgeworfen. Man kann kaum anders, als daran denken, dass die Augsburger derzeit ihr Theater in einer eskalierenden Debatte um die Sanierung selbst dekonstruieren. Ob beabsichtigt oder unbeabsichtigt, ist dieser Abend ein simpler, aber schlagender Beitrag zu dieser Diskussion: Lasst sie einfach spielen!«

Carina Lautenbacher, Donaukurier

Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg

Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg
Christian Weise Platonow Platonov Theater Augsburg